Grönauer Naturkinder

So arbeiten wir

Kindgerechte Begleitung

Wir setzen auf bindungs- und bedürfnisorientierte Begleitung der uns anvertrauten Kinder im Rahmen der naturpädagogischen Erziehung. Eingewöhnungen finden in Anlehnung an das Münchener Modell bei uns kindgelenkt statt.

Impulse

Das pädagogische Personal versteht sich als Begleiter und Beobachter der Kinder, das bei Bedarf individuell unterstützt und neue Impulse setzt.

Gleichberechtigung

Wir pflegen einen wertschätzenden und achtsamen Umgang mit Kindern, Eltern und Kollegen/innen und legen großen Wert auf demokratische Begleitung der Kinder (Partizipation im Alltag, Kinderkonferenzen, aktive Mitgestaltung der kindlichen Lebenswelt). Ebenso wichtig ist für uns, die Eltern und Familien mit einzubeziehen (Elternabende, Entwicklungsgespräche, Elternvertretung, Hospitationen, Mitwirken bei Organisation von Festen). Auch im Team leben wir Gleichberechtigung, treffen Entscheidungen gemeinsam, hören alle Meinungen.

Freies Spiel

Das wichtigste Element bildet das Freie Spiel in der Natur, bei dem die Kinder ihre motorischen, sprachlichen, kognitiven und sozialen Kompetenzen in individuellem Tempo ausbauen. Da kaum vorgefertigtes Material angeboten wird, werden Kreativität und Phantasie der Kinder angeregt.

Situationsorientiert

Das Team arbeitet situationsorientiert an den aktuellen Interessen der Kinder. Hieraus entstehen ebenso kleine und große Projekte (unter Berücksichtigung der unterschiedlichen Bildungsbereiche des Bildungsplanes des Landes Schleswig-Holstein).

Ökologische Achtsamkeit

Durch das Leben und Erleben der Natur im Jahresrhythmus entwickeln die Kinder ein Verständnis für ökologische Zusammenhänge und achtsamen, wertschätzenden Umgang mit Flora, Fauna und Ressourcen. Ganz nebenbei bekommen sie spezifisches Wissen und Kompetenzen vermittelt.