Herzlich willkommen auf der virtuellen Wiese
Schön, dass Sie vorbei schauen und uns ein wenig kennenlernen möchten.

Der Naturkindergarten „Grönauer NaturKinder gUG(haftungsbeschränkt)“ bietet ein Betreuungsangebot in Groß Grönau mit verlängerten Öffnungszeiten für Kinder von drei Jahren bis zum Schuleintritt.

Die Kinder verbringen den Großteil des Tages in der Natur, für das Mittagessen, die Ruhezeit und bei sehr widrigen Wetterverhältnissen steht jeder Gruppe ein 24 qm großer beheizter Bauwagen als Aufenthaltsort zur Verfügung. Wir haben außerdem einen Sanitärcontainer mit kindgerechten Anlagen und einer kleinen Teeküche.

Unsere beiden Gruppen mit je 16 Kindern werden von insgesamt 8 pädagogischen Fachkräften in einem teiloffenen Konzept betreut und befinden sich verkehrsgünstig gelegen am Bürgerpark in Groß Grönau.

Ein kurzer Überblick

An dieser Stelle ein kurzer Überblick über unsere Kita Grönauer NaturKinder

Lage

Unser Naturkindergarten liegt am Rande - umgeben von Wäldern, Wiesen und Äckern - und doch zentral in Groß Grönau.

Öffnungszeiten

Täglich von 7:30 bis 15:00 Uhr können die Kinder bei uns sein. Mittagessen kocht Petra für uns.

Alter

Wir betreuen Kinder im Alter von 3 Jahren bis zum Schuleintritt.

Gruppen

Wir haben 2 Gruppen mit je bis zu 16 Kindern. Zu jeder Gruppe gehören 3 feste Pädagog/innen und ein Bauwagen.

Vorort

Für beide Gruppen steht jeweils ein Bauwagen zur Verfügung. Dazu ein Sanitärwagen mit Kindertoiletten und Waschbecken.

Das klingt alles interessant. Wir wollen die Kita kennenlernen.

Dann schreiben Sie uns eine Nachricht. Wir setzen uns wegen eines Kennlern-Treffens mit Ihnen in Verbindung.

Zu den Kontaktdaten

Unsere Grundpfeiler

Jedes Haus steht auf einem festen Fundament. Unser Fundament beruht auf Werten, die wir täglich leben.

Kindgerechte Begleitung

Wir setzen auf bindungs- und bedürfnisorientierte Begleitung der uns anvertrauten Kinder im Rahmen der naturpädagogischen Erziehung.

Impulse

Das pädagogische Personal versteht sich als Begleiter und Beobachter der Kinder, das bei Bedarf individuell unterstützt und neue Impulse setzt.

Gleichberechtigung

Wir pflegen einen wertschätzenden und achtsamen Umgang mit Kindern, Eltern und Kollegen/innen und legen großen Wert auf demokratische Begleitung auf Augenhöhe der Kinder.

Einbindung der Eltern

Wir beziehen Eltern und Familien durch Elternabende, Entwicklungsgespräche, Elternvertretung, Hospitationen, Mitwirken bei Organisation von Festen fest mit ein.

Freies Spiel

Das wichtigste Element bildet das Freie Spiel in der Natur, bei dem die Kinder ihre motorischen, sprachlichen, kognitiven und sozialen Kompetenzen in individuellem Tempo ausbauen.

Situationsorientiert

Das Team arbeitet mit den aktuellen Interessen des Kindes. Hieraus entstehen ebenso kleine und große Projekte (unter Berücksichtigung der unterschiedlichen Bildungsbereiche des Bildungsplanes des Landes SH).

Ökologische Achtsamkeit

Durch das Leben und Erleben der Natur im Jahresrhythmus entwickeln die Kinder ein Verständnis für ökologische Zusammenhänge und achtsamen, wertschätzenden Umgang mit Flora, Fauna und Ressourcen. Ganz nebenbei bekommen sie spezifisches Wissen und Kompetenzen vermittelt.

Unterstützung

Für Kinder mit besonderen Bedürfnissen können wir bei Bedarf besondere Unterstützung durch Integrationskräfte bereitstellen. Dem voran gehen intensive Beobachtungen und Gespräche mit allen Beteiligten.

Eingewöhnung

Eingewöhnungen finden in Anlehnung an das Münchener Modell bei uns kindgelenkt statt. Alle Beteiligten erhalten hierbei die Zeit und die Unterstützung, die sie brauchen.

Bildergalerie

Unser Grundstück am Rande von Groß Grönau ist von Wiesen und Wäldern umgeben. Die weitläufige Wiese mit Kletterbäumen und Buddelkiste ist seitlich von einem langen und breiten Knick umgeben, der natürlich zum Verstecken, Hausbau aus Ästen oder Rückzug einlädt. Für jede der beiden Gruppen steht ein neuer Bauwagen zum Rückzug mit Büchern, Bastelmaterialien und Kapplasteinen bereit.

An wöchentlich festen Tagen entdecken wir alle gemeinsam die Umgebung und den Wald. Eine ausgebildete NaturSpiel- und Wildnispädagogin unterstützt uns dabei einmal im Monat mit kreativen, lehrreichen und informativen Aktionen.
Schauen Sie doch mal ...

Bauwagen

Das ist unser Fledermaus-Bauwagen. Er war der erste auf der Wiese. Er ist unser Rückzugsort und Mittag essen wir dort auch.

Miteinander entdecken

Wir sind draußen - bei Wind und Wetter. Entdecken die Natur und erleben sie hautnah.

Gemütlichkeit

In der kalten Jahreszeit machen wir es uns auf der Wiese gemütlich, begleitet mit vielen Ritualen.

Wald

Hier sind wir mindestens einmal in der Woche. Manchmal begleitet uns eine Waldpädagogin und erzählt uns aufregende Dinge über die Natur.

Vorschule

Unsere Vorschulkinder werden wöchtentlich spielerisch auf der Wiese oder bei Exkursionen auf das Kommende vorbereitet.

Feste feier

Das tun wir sehr gern und häufig. Unter uns oder mit den Familien.

Respekt

Lernen wir von und mit der Natur. Wir schützen sie, pflegen sie und lernen vor allem von ihr.

Ausflüge

In alle Himmelsrichtungen, zu verschiedensten Orten und Einrichtungen gehören zum festen Ablauf.

Sandburgen

Unsere große Buddelkiste ist ein großer und gern angenommener Treffpunkt unserer Kinder.

Hör mal wer da hämmert

Auch die motorischen Fähigkeiten werden bei uns aktiv gefördert.

Sommerfest

Jedes Jahr feiern wir unser großes Sommerfest mit der ganzen Familie. Dabei werden unsere Vorschulkinder feierlich "hinausgeworfen".

Natur spüren

Auf der Wiese und im Wald fördern wir das kreative und freie Spiel mit dem, was uns die Natur anbietet.

Hoch hinaus

Gehts auf unseren Kletterbäumen. Motorik spielerisch trainieren und ausbauen.

Herbst

Diese Jahreszeit lieben wir besonders. Das raschelnde Laub unter den Füßen, die Magie des Nebels ...

Kochen

Tut nicht nur die gute Petra für uns täglich frisch. Ab und zu tun wir das über dem Feuer oder der Kochplatte auch selbst.

Elternschaft

WEr möchte und kann darf sich gern aktiv einbringen: sei es Ausflüge zu organisieren, seinen Beruf vorzustellen oder Kuchen für Festlichkeiten zu backen.

Miteinander

Wir fördern das Miteinander, vermitteln auf Augenhöhe im Streit und bauen so soziale Kompetenzen aus.

Geschichte

2 Mütter und 1 Idee ergibt 1 Naturkindergarten.
Am Anfang gab es Claudia, Jasmin und eine Idee. Das war im Jahr 2019. Danach kamen viele Stunden Gedanken formulieren, diese auf ganz viel Papier notieren, mit diesem vielen Papier zu ganz vielen Menschen gehen, dabei ganz viel Kaffee trinken und wiederum dabei nicht den Enthusiasmus verlieren. Das große Ziel erreicht haben alle zusammen im Jahr 2020, als die Grönauer NaturKinder gestartet sind.

Das Gründungsteam

Das Gründungsteam der Grönauer NaturKinder
 

Wie alles begann

Wir - die Grönauer NaturKinder - starteten im Jahr 2020 mit 3 Pädagog/innen und einer Gruppe von 15 Kindern. Im Jahr 2021 erweiterten wir dann mit 3 neuen Kolleg/innen und einer zweiten Gruppe.

Mittlerweile betreuen wir im Schnitt 30 Kinder, darunter auch Integrationskinder mit der Unterstützung durch eine zusätzliche heilpädagogische Fachkraft. Neben unserem Stammteam werden wir von Auszubildenden und Praktikant/innen begleitet.

Im Kindergartenjahr 2023/2024 sind wir nun

  • 7 pädagogische Fachkräfte
  • 29 Kinder
  • 2 Gruppen mit jeweils einem Bauwagen
Das Team

Unser Tagesablauf

Ein normaler Tag bei uns auf der Wiese

1

7:30 bis 8:45 Uhr

Entspannte Ankommenszeit

2

9:00 bis 9:45 Uhr

Begrüßungskreis und Frühstück

3

10:00 bis 12:00 Uhr

Freies Spiel, Bastelangebote oder Ausflug

4

12:15 Uhr

Abschlußkreis mit anschließender Abholzeit vor dem Mittag

5

12:30 bis 13:15 Uhr

Mittag mit anschließender Abholzeit nach dem Mittag

6

13:30 bis 15:00 Uhr

Freies Spiel oder Bastelangebote

Unser Team

Hier erfahren Sie ein paar Informationen zu unseren Teammitgliedern.

Claudia

Gründerin, Geschäftsführerin, Papiertiger-Kämpferin

Mein Name ist Claudia, als Mutter von drei Kindern und Gründerin ist es für mich eine Herzensangelegenheit, Kindern die Möglichkeit zu geben, in einer natürlichen und freien Umgebung auf Augenhöhe einen guten Start in unsere Gesellschaft bieten zu können.

Jasmin

Gründerin, Geschäftsführerin, Pädagogin

Ich bin Jasmin, Mutter dreier Söhne und neben Claudia Gründerin und Geschäftsführerin der Grönauer NaturKinder. Das Wachsen in und mit der Natur, eigene Grenzen und Fähigkeiten erkennen und wertschätzend mit Natur und Umwelt umzugehen sind für mich grundlegende Voraussetzungen für die gesunde Entwicklung der Kinder.

Dustin

Pädagoge

Moin ich bin Dustin, Erzieher bei den Grönauer NaturKindern. Ich bin überzeugt, dass das Konzept des Naturkindergartens die besten Chancen für das Kind bietet. Mein Rezept für die Arbeit als Erzieher: positive Energie + Gelassenheit.

Julian

Pädagoge

Mein Name ist Julian Hinrichs, ich bin 23 Jahre alt und habe im Jahr 2022 meine Ausbildung zum Erzieher abgeschlossen.
Seit 2021 arbeite ich, mit Unterbrechung, bei den Grönauer Naturkindern und bin nach wie vor Überzeugt von unserem naturpädagogischen Konzept.
Bei uns können die Kinder Selbstwirksamkeit in Bezug auf die Umwelt erfahren, denn sie sammeln jeden Tag neue lebenswirkliche und alltägliche Erfahrungen in der Natur.
Ich bin mit Freude ein Erzieher der Naturkinder, da ich zusammen mit den Kindern „staunen“ und jeden Tag neue Dinge lernen und tun kann.

Jonathan

Pädagoge

Mein Name ist Jonathan, ich arbeite als Erzieher bei den Grönauer NaturKindern. Ich bin davon überzeugt, dass die Natur für uns alle heilsam ist. Draußen zu sein und die Orientierung am Jahreslauf gehören für mich dazu.

Paula

Pädagogin

Moin, ich heiße Paula. Ich arbeite als Erzieherin bei unseren Naturkindern und bin froh, diese in einem so freien Rahmen begleiten zu dürfen. Als Mutter einer Tochter ist es mir sowohl im privaten als auch beruflichen Umfeld wichtig, dass wir alle gemeinsam Verantwortung übernehmen, Rücksicht auf unsere Ressourcen und andere Lebewesen nehmen, damit wir und viele Generationen nach uns die wertvolle Vielfalt der Welt entdecken und genießen können. Unbeschwertes, freies Spielen und sich dabei der eigenen Stärken und Schwächen bewusst werden, den eigenen aber auch den Wert aller anderen zu schätzen – das sind Lerninhalte, die ich gerne den zukünftigen Entscheidungstragenden mitgeben möchte.

Imke

Auszubildende

Mein Name ist Imke und ich absolviere meine praxisintegrierte Ausbildung zur Erzieherin bei den Grönauer NaturKindern. Ich freue mich sehr, die Kinder in ihrer Entwicklung mit diesem tollen Konzept begleiten zu dürfen. In meiner Kindergartenzeit war ich selbst in einem Waldkindergarten und gebe nun meine Kenntnisse und positiven Erfahrungen mit viel Freude und auf Augenhöhe der Kinder weiter.

Lina

Pädagogin

Hallöchen, mein Name ist Lina. Ich bin 24 Jahre alt und Erzieherin bei den Grönauer Naturkindern. Ich begleite die Kinder an zwei Tagen in der Woche durch die Natur und den Alltag. Ich stehe für Natur- und Umweltschutz, weshalb mir die Naturpädagogik sehr am Herzen liegt und die Arbeit mit den Kindern große Freude bringt.

Stimmen aus der Elternschaft

Lassen wir doch an dieser Stelle die Eltern aus den eigenen Erfahrungen sprechen.

Was war alles los auf der Wiese

Hier ein kleiner Ausblick und ein kleiner Rückblick auf unsere letzten Höhepunkte auf der Wiese

Tag der offenen Tür

Am 25.5.24 öffnete der Naturkindergarten wieder Tür und Tor für interessierte Familien, ehemalige Familien, LokalpolitikerInnen, Freunde und Familien. Das Wetter hielt trotz schlechter Vorhersage sodass auch unser Sommerflohmarkt gut besucht war. Das pädagogische Team hatte tolle Aktionen für kleine BesucherInnen vorbereitet, bei der Infoveranstaltung erzählten Claudia und Jasmin alles Wissenswerte zu Organisation und pädagogischem Alltag im Naturkindergarten. Das Kuchenbuffet wurde dieses Jahr um eine Hot Dog Station ergänzt und unsere Eltern hatten beim Verkauf alle Hände voll zu tun. Wir bedanken uns bei allen kleinen und großen Gästen für den gelungenen Tag und freuen uns auf nächstes Jahr.

Sommerfest

Unser jährliches Sommerfest ist das Highlight im Kindergartenjahr. Alle Familien treffen sich, es gibt leckeres Essen und ein kleines Programm. Die Schulanfänger verewigen sich mit ihrem Namen auf Kupferplatte auf unserem Totem und bleiben so immer ein Teil der Wiesengemeinschaft. Der Höhepunkt des Festes ist der große Rauswurf der Vorschulkinder aus unserem Blumentor. Aus den Armen der pädagogischen Fachkräfte fliegen die Großen aus dem Kindergarten und werden von ihren Familien aufgefangen. Im Gepäck: Portfolios, Abschiedsgeschenk und ein riesigen Rucksack mit wunderschönen Erinnerungen an ihre NaturKinder-Zeit.

Übernachtung

Die großen Eulen und Fledis fiebern diesem Tag das ganze Jahr entgegen: Mutig und fröhlich kommen alle mit großem Schlafgepäck und Proviant auf die Wiese zur Schulkindübernachtung. Begleitet von zwei pädagogischen Fachkräften wird an diesem Abend ausgelassen gefeiert, gegessen und ein Programm aus den Ideen und Wünsche der Kinder durchgeführt. Meist dauert es etwas aber irgendwann schlummern alle Kinder selig. Zum Abschluss kommen am nächsten Morgen die Familien der Vorschulkinder zum gemeinsamen Frühstück.

Kontakt/ Impressum

Wir freuen uns auf Ihre Rückmeldungen, egal ob persönlich, per E-Mail oder am Telefon.

Angaben gemäß § 5 TMG
Grönauer NaturKinder gUG (haftungsbeschränkt)
Mühlenkamp 13
23627 Groß Grönau

Telefon: 0157 35315101
E-Mail: groenauer.naturkinder@gmail.com

Handelsregister: HRB 19841
Registergericht: Amtsgericht Lübeck

Vertreten durch:
Jasmin Schreinert
Claudia Ouwerkerk


Wir danken dem Fotografen des wunderschönen Fotos mit dem Mädchen und dem Herbstlaub.